Erfolgreiche U 10 v.l.n.r. Luisa Brückmann,

Nadja Baum, Niklas Bauer, Nevio Huy

Sechster Spieltag für die Jugendmannschaften des TCL

 

Gemischte Ergebnisse durch den altbekannten „Sommerferien-Fluch“

 

Nach den langen Wochen der Sommerferien mit wenig oder gar kein Training spielten fünf Jugendmannschaften des TCL Siege und eine höhere Platzierungen in der Tabelle.

 

Bereits am Freitag spielten die zwei jüngsten Mannschaften: Die männliche U14 und die gemischte U10. Die U 10 hatten die Mannschaft aus Heppenheim zu Gast. Hier gewannen nach spannenden Einzeln Nadja Baum, Niklas Bauer und Luisa Brückmann ihre Einzel, während Nevio Huy seines knapp im Matchtiebreak abgeben musste. Die Doppel liefen hier etwas erfolgreicher. Die Kombination Huy/ Bauer gewann ein Doppel was dann zum 4:2 Endstand führte. Auch die U14 konnte einen klaren Erfolg einbuchen. Schon nach den Einzeln stand es 4:0 für Lampertheim, sodass Luke Radatz, Jan Goliasch, Aristide Pourikas und Linus Seelinger entspannt mit den Doppeln starten konnten und diese dann ebenfalls deutlich gegen die MSG BW Birkenau/TC Gorxheimertal gewannen und auf dem zweiten Platz ihrer Kreisliga stehen.

 

Am Samstag spielten alle drei U18 Mannschaften. Die U18 weiblich traf auswärts auf den TC Bickenbach II. Allerdings konnte hier nur Leonie Münzenberger ihr Einzel gewinnen. So stand es nach den Einzeln schon 3:1 gegen die Juniorinnen aus Lampertheim. Die Doppel liefen etwas besser und die Kombination Leonie Münzenberger/ Leonie Groß gewann ihr Doppel, aber Amelie Groß/ Thuy-Linh Du unterlagen den Gegnern. So stand es am Ende 2:4. Dennoch liegen die Juniorinnen derzeit auf dem dritten Platz ihrer Bezirksliga.

 

Die männliche U18 II traf auswärts auf den TC Viernheim III. Die Einzel verliefen direkt sehr gut, sodass Bennet Engelmann, Moritz Döring und Kaan Bauer ihre Einzel schnell gewinnen konnten. Die Doppel waren hingegen knapp: Döring/ Engelmann gewannen ihr Doppel und Bauer/Ernst unterlagen extrem knapp der U18 II aus Viernheim.

 

Die U18 I männlich hatte an diesem Spieltag weniger Erfolg. Die Mannschaft besetzt mit Finn Radatz, Frederic Geister, Florian Werner und Nico Goczol taten sich schon in den Einzeln recht schwer gegen den SG Weiterstadt. Florian Werner war der Einzige, der nach der Sommerferienpause sein Einzel gewinnen konnte. Die Doppel liefen hier auch nicht sehr glücklich: Beide Doppel wurden wenn auch knapp verloren und so stand es am Ende 1:5, was für die Jungs aus der U18 I aber erst die erste Niederlage der Saison war und sie weiterhin die Tabellenspitze ihrer Bezirksliga anführen..

 

Abschließend kann man sagen, dass trotz der langen Ferien viele der Tennisjugend schnell wieder ins Spiel gefunden haben und einige gute Begegnungen zustande gekommen sind. Die Mannschaften haben ihre Motivation wieder gefunden und machen sich fit für den Endspurt der Saison!!!

Fünfter Spieltag:

Voller Erfolg für die U 18 Mannschaften auf Bezirksebene

Mannschaft U 10

Am vergangenem Wochenende spielten nur fünf Jugendmannschaften des TC Lampertheim, nachdem das Spiel der Juniorinnen U14 am Freitag gegen die SG Weiterstadt leider verschoben werden musste.

 

Die gemischte U10 spielte jedoch am Freitag auswärts gegen den TC Viernheim. Von den vier Einzeln konnten die Gastgeber drei für sich entscheiden. Nur Niklas Bauer gewann sein Einzel deutlich. Die Doppel verliefen deutlich knapper: Nevio Huy und Niklas Bauer unterlagen leider nach einem harten Match im Matchtiebreak, aber Luisa Brückmann und Nadja Baum konnten ihr Doppel gewinnen, sodass der Endstand mit 2:4 besiegelt wurde.

 

Am Samstag spielten die restlichen vier Jugendmannschaften. Zuerst traf die U18 weiblich auf den MSG Groß-Bieberau. Hier verliefen die Einzel recht deutlich für die Lampertheimer. So konnten Alicia Klenk, Leonie Münzenberger und Leonie Groß ihre Einzel gewinnen. Im Doppel waren Alica Klenk mit Leonie Münzenberger sowie Leonie Groß mit Thuy-Linh Du erfolgreich. Damit endete das Bezirksligaspiel mit 5:1 für die Lampertheimerinnen.

 

Auch die U18 männlich konnte ihr Bezirksligaspiel gegen den TC Viernheim II gewinnen. Die Lampertheimer konnten drei Einzel klar gewinnen und nach langen Sätzen und spannenden Spielen stand es nach den Doppeln 4:2 für die Lampertheimer. Es spielten Frederic Geister, Finn Radatz, Florian Werner und Manuel Werner.

 

Bei der zweiten U18 männlich lief es allerdings nicht so rund. Die Einzel waren teilweise sehr knapp aber die Gegner vom TC Michelstadt gewannen drei davon. Lediglich Kaan Bauer konnte sein Einzel deutlich gewinnen. In einem spannenden Doppel gewannen Bennet Engelmann und Kaan Bauer und so stand es am Ende 2:4 für die stärkeren Gegner aus Michelstadt.

 

Als letztes spielten die Juniorinnen U12, die den TC Bickenbach zu Gast hatte. Carlotta Wolf, Lilly Zimmer und Lena Brückmann gewannen ihre Einzel sehr deutlich. Ebenso das Doppel aus Carlotta Wolf und Lena Brückmann. Mia-Sophie Dieaterweg und Lilly Zimmer konnten dann auch im Matschtiebreak punkten, sodass die Lampertheimer Mädchen mit 5:1 gewannen.

 

Außer für die Juniorinnen U14, die ihr Spiel am 22.6.2018 nachholen müssen, gehen alle anderen Jugendmannschaften in die Ferienpause. Im August geht es dann gut erholt für die Spilerinnen und Spieler des TCL weiter.

Auch das turbulente Wetter konnte die Jugendmannschaften des TCL nicht aufhalten

U 18 I Junioren

In der vergangene Woche spielten außer der U10 gemischt alle sieben Mannschaften der Jugend des TCL.

Bereits am Mittwoch, den 6.6., spielten die jüngsten, U8, gegen den BW Bensheim. Obwohl die Bensheimer schon immer als starkes Team gelten, stand des nach den Einzeln noch 4:4, da Moritz Baum und Luis Vincent Wegerle ihre Einzel gewinnen konnten. Die Doppel liefen allerdings weniger erfolgreich und die Kombinationen Moritz Baum/Ben Bauer und Moritz Gogoloc/ Nisa Yildiz unterlagen den Gegnern aus Bensheim. Auch bei den Motortikspielen waren die Bensheimer leider überlegen, sodass sich Lampertheim mit 5:15 geschlagfen geben musste.

 

Am Freitag, den 8.6., spielten beide U14 Mannschaften: Auch die U14 männlich musste gegen den BW Bensheim antreten. Schon nach den Einzeln stand es 1:3 gegen die Lampertheimer, da nur Aristide Pourikas sein Einzel gewinnen konnte. In den Doppeln gab es allerdings ein recht skurriles Ergebnis. Während Luke Radatz und Jan Goliasch ihr Doppel mit 0:6, 0:6 verloren gewannen Aristide Pourikas und Linus Seelinger ihres deutlich mit 6:0, 6:0. Im Endergebnis mussten sich die Lampertheimer damit den Gästen mit 2:4 geschlagen geben.

Die U14 weiblich hatte bei ihrem Bezirksligaspiel auch nicht mehr Glück. Sie traf auf den starken TC Erzhausen und schon nach den Einzeln stand es 0:4 gegen den Lampertheimer Nachwuchs. In den Doppel überzeugte allerdings wie immer das Dreamteam Carlotta Wolf/Leonie Strauß. und so unterlagen die Lampertheimer letztlich mit 1:5.

 

Am Samstag, den 9.6. spielten vier Jugendmannschaften. Am vormittag traf die U18 weiblich auf den TC Seeheim III. Die Einzel liefen hier schon sehr erfolgreich und Alicia Klenk, Leonie Münzenberger und Leonie Groß konnten ihre Einzel gewinnen. In den Doppeln überzeugte auch die Kombination Klenk/Münzenberger und so stand der 4:2 Endstand auf Bezirksebene fest.

 

Für die Junioren der U18 II lief es in ihrere Kreisliga allerdings nicht so rund. Sie trafen auf den starken TC Heppenheim III. Bennet Engelmann konnte als Einziger sein Einzel im dritten Satz gewinnen. Und nur das Doppel aus Bennet Engelmann und Vincent Zacharias-Lamghans konnte punkten, sodass das Lampertheimer Team mit 2:4 den Gegnern aus Heppenheim unterlag.

 

Am Nachmittag spielte die U12 weiblich gegen den TCB 2000 Darmstadt II. Die Einzel waren recht ausgeglichen, da Lena Brückmann und Emilija Hercegovac ihre zwei Einzel gewinnen konnten. Im Doppel gewannen Lily Zimmer und Emilija Hercegovac, sodass der Endstand mit 3:3 ausgeglichen war.

 

Die erste Mannschaft der U18 männlich traf wie die U18 weiblich auch auf den TC Seeheim III im Bezirksligaspiel. Mit Manuel Werner als Ersatzspieler, gewannen die Stammspieler Frederic Geister, Finn Radatz und Florian Werner alle vier Einzel. Die Doppel liefen auch sehr erfolgreich und so gewannen Werner/Werner und Radatz/Geister auch diese. Am Ende stand der Endstand mit 6:0 für die Lampertheimer Jungs fest.

Trotz gewittriger Wetterlage und mancher Niederlage hatten alle Spielerinnen und Spieler des TCL Spaß und Freude an den Spielen und gehen motiviert in die nächste Runde.

Dritter Spieltag: Trotz Hitze spannende Spielde der Extra-Klasse bei der Tennisjugend des TCL

Juniorinnen U 18

Am vergangenem Wochenende spielten alle Jugendmannschaften des TC Lampertheims.

 

Bereits am Freitag, den 25.5.18, spielten drei Mannschafften auswärts, von denen aber nur die U14 männlich einen Sieg mit nach Hause nehmen konnte. Die U14 weiblich traf auf den berüchtigten Gegner, Tabellenführer ihrer Bezirksliga TEC Darmstadt II. Aber der Lampertheimer Nachwuchs schlug sich trotz des Endergebnisses von 1:5 nicht schlecht: So verlor Carlotta Wolf an Position 1 ihr Match nur denkbar knapp im Matchtiebreak. Aber die  anderen Einzel von Amelie Groß, Leonie Strauß und Nikola Nowakowska konnten ebenfalls nicht gewonnen werden. Dafür überzeugten Carlotta Wolf und Leonie Strauß als „Dreamteam“ im Doppel und holten in zwei spannenden Sätzen den wichtigen Matchpunkt.

.

Die U14 männlich schlug sich währenddessen im Kreisligaspiel sehr gut gegen den TC Zwingenberg. Auch hier verlor die Position 1, Luke Radatz, sein Einzel knapp im Matchtiebreak, aber die restlichen Einzel von Jan Goliasch, Aristide Pourikas und Linus Seelinger, sowie beide Doppel wurden souverän gewonnen und damit der Sieg mit 5:1 besiegelt.

 

Als letztes spielte am Freitag noch der jüngste Nachwuchs an diesem Wochenende, die gemischte U10. Sie traf auf den BW Bensheim und verlor die Einzel recht knapp. Während Nevio Huy und Nadja Bum nur knapp im Matchtiebreak unterlagen, konnte Niklas Bauer sein Einzel im Matchtiebreak für sich entscheiden. Die Doppel waren allerdings weniger erfolgreich.

 

Am Samstag, den 26.5.18 spielten die U18 Mannschaften, sowie die weibliche U12.

Die weibliche U18 traf auf den starken SG Arheilgen in ihrer Bezirksliga. Auch die Topaufstellung der Lampertheimer konnte den Gegnern nicht standhalten. So verloren Alicia Klenk, Leonie Groß und Thuy-Linh Du ihre Einzel. Nur Leonie Münzenberger konnte ihr Einzel in einem spannenden dritten Satz für sich entscheiden. Und nach recht klaren Doppeln wurde der 1:5 Endstand besiegelt.

 

Erfolgreicher lief es für die erste U18 männlich. Sie traf auf den GW Walldorf und schickte ihn ohne Matchpunkte mit 6:0 nach Hause. Das Team Frederic Geister, Finn Radatz, Florian Werner und Nico Goczol ist immer noch ein Team, welches sich stark, fair und souverän in der Bezirksliga hält.

 

Bei der zweiten U18 Mannschaft lief es allerdings nicht rund. Lediglich Manuel Werner konnte sein Einzel sicher gewinnen. Da auch die Doppel nicht sehr erfolgreich für die Lampertheimer Jungs waren, kam es zum 1:5 Endstand gegen die Nachbarn MSG Bobstadt/Hofheim-Ried.

 

Abschließend spielte die weibliche U12 gegen die MSG TC Heppenheim/Viernheim II. Hier waren die Einzel schon recht ausgeglichen: Lily Zimmer und Emilia Hercegovac verloren zwar knapp ihre Einzel, doch konnten Mia-Sophie Disterweg und Lena Brückmann ihre Einzel gewinnen. Auch die Doppel waren ausgeglichen, sodass es zum 3:3 Endstand kam.

 

Dieses Wochenende war trotz der Hitze teilweise ein guter Erfolg für die Jugend des TCL und zeigte mal wieder, wie spannend Tennisspiele sein können!

Tolle Spiele und ein großer Erfolg für die gemischte Nachwuchsmannschaft U 8

U 8 Team

Gestern konnten die Kleinsten des Tennisclubs Lampertheim auf ganzer Linie überzeugen. Die hochmotivierte Mannschaft aus sechs Kindern unter acht Jahren gewann im Auswärtsspiel gegen dem TC Biblis mit 14:6.

 

Luisa Brückmann, Moritz Baum und Ben Bauer siegten in ihren Einzelspielen. Finn Unger musste sich nach einem hart umkämpften Spiel mit einem knappen 3:4 geschlagen geben.

In den Doppeln spielten Ben Bauer und Louis Vincent Wegerle ihre Teamfähigkeit aus und gewannen deutlich mit 4:0. Auch das zweite Lampertheimer Doppel aus Moritz Gogolok und Nisa Yildiz konnte einen Sieg mit nach Hause nehmen. In den Vielseitigkeitsübungen nahmen sich beide Teams nichts, da kam es mit 4:4 zu einem Unentschieden. Insgesamt haben sich die sechs kleinen Lampertheimer in bester Form gezeigt und wurden mit Erfolg belohnt.

Ein Sieg für die U 10 gemischte Mannschaft des TCL

U 10 Team

Am vergangenem Wochenende spielten drei Jugendmannschaften des TC Lampertheims, die U 8, die U10 gemischte Mannschaft und die Juniorinnen U14.

 

Letzten Mittwoch startete das U8 Team in den Wettbewerb. Zwei Einzel und 1 Doppel konnten erfolgreich beendet werden. Luisa Brückmann und Finn Unger punkteten erfolgreich im Einzel, Moritz Gogolok und Nisa Yildiz holten im Doppel den Punkt. Da bei den Vielseitigkeitsübungen lediglich der Dreisprung an Lampertheim ging, siegte der TC Heppenheim mit 12:8.

 

Am Donnerstag, den 17.5.18, empfing die U10 gemischte Mannschaft die Spielgemeinschaft MSG TC Hofheim-Ried/TG Bobstadt. Die Lampertheimer spielten in Top-Aufstellung mit Nevio Huy auf Nr.1, gefolgt von Luisa Brückmann, Nadja Baum und Niklas Bauer auf Nr.4. Die Einzel waren schon recht überzeugend, sodass es durch die Siege von Nevio Huy, Nadja Baum und Niklas Bauer vor den Doppeln schon 3:1 für die U10 aus Lampertheim stand. Im Doppel wurde Ellen Lunkenbein eingesetzt. Durch den Sieg des ersten Doppels mit Nadja Baum und Nevio Huy stand zum Schluss der 4:2 Endstand fest.

 

Einen Tag später spielte der weibliche Nachwuchs der U14 in der Bezirksliga gegen starke Gegnerinnen des GW Walldorf. Da die Nummer 1, Alisija Hercegovac, aufgrund einer Verletzung leider aussetzen musste, rückten Carlotta Wolf, Amelie Groß, Leonie Strauß und Nikola Nowakowska auf. In dieser Aufstellung traten sie ihren Kontrahentinnen entgegen. In den Einzeln dominierten die Mädchen aus Walldorf und nur Nikola Nowakowska konnte ihr Einzel für sich entscheiden. Im Doppel aber zeigten Carlotta Wolf und Leonie Stauß ihre Stärke und verwiesen ihre Gegnerinnen mit 6:4 und 6:0 in die Schranken. Das zweite Lampertheimer Doppel unterlag trotz einem hart umkämpften zweiten Satz den Walldorferinnen, was dann zum 2:4 Endstand führte.

 

Abschließend lässt sich sagen, dass zwar nicht alles gewonnen wurde, aber aus Niederlagen lernt man ja bekanntlich am meisten...

Erfolgreicher Start in die neue Medenrunde

Junioren U 18 II

 

Am vergangenen Wochenende fand am 4. und 5. Mai 2018 der Saisonauftakt für die Jugendmannschaften des TC Lampertheim statt. Es spielten sechs Mannschaften, von denen fünf einen ersten Sieg nach Hause bringen konnten.

 

Am Freitag, den 4.5.18, spielten die Junioren U14, sowie die gemischte Mannschaft der U10. Die Junioren begegneten dem TC Bad König, den die Jungs solide mit 6:0 trotzten. Es spielten Luke Radatz, Jan Goliasch, Aristide Pourikas und Linus Seelinger.

 

Bei den Jüngsten lief es nach dem soliden Unentschieden von letztem Wochenende gegen Viernheim nun gegen den starken TC Heppenheim nicht so erfreulich. Obwohl Nevio Huy, Luisa Brückmann und Nadja Baum alles gaben und nur Niklas Bauer auf Rang vier sein Einzel für sich entscheiden konnte, mussten sie sich dem erstplazierten Heppenheimern geschlagen geben, was dann zum 1:5 Endstand für Heppenheim führte.

 

Der Samstag, der 5.5.18, war dagegen ein großer Erfolg. Alle Mannschaften gewannen und konnten so wunderbar in die neue Saison starten. Die Juniorinnen U18 trafen auf den TC Ober-Roden, aber besiegten ihn in Top Besetzung mit Alicia Klenk, Leonie Münzenberger, Leonie Groß und Thuy-Linh Du. An der Spielbilanz 72:6 zeigte sich die deutliche Dominanz der Lampertheimer Juniorinnen beim Bezirksligaspiel.

 

Auch die Jungs aus der U18 II gewann deutlich ihr Kreisligaspiel gegen die Nachbarn aus Bürstadt mit 5:1. Auch wenn hier Freunde aufeinander trafen, herrschte doch auch hier der Wille zum Sieg. Manuel Werner, Bennet Engelmann und Kaan Bauer entschieden ihre Einzel für sich und in den Doppeln wurde der Endstand besiegelt. Mit fairen Spielen gewann die Heimmannschaft aus Lampertheim.

 

Die Junioren aus der ersten Mannschaft der U18 gewannen ihr Spiel gegen den MSG TSV/TC Pfungstadt. Nachdem es nach den spannenden Einzeln noch 2:2 stand, konnten die Lampertheimer in den Doppeln ihre Überlegenheit ausspielen. Damit war für manche das erste Spiel in Bezirksliga A schon ein großer Erfolg.

 

Als letztes spielte die Nachwuchsmannschaft, die Juniorinnen U12, gegen den TSG Darmstadt und überzeugte ebenfalls mit 5:1. Für Mia-Sophie Diesterweg, Jana Schüttler, Lena Brückmann und Emilija Hercegovac war es ein guter Auftakt am sonnigen Samstag.

 

Alles in allem war dieses Wochenende ein super Start und eine große Motivation für die neue Saison.

 

 

Bilder oben v.l.n.r.  Juniorinnen U 12, Juniorinnen U 14, Juniorinnen U 18

 

Bild links : Junioren U 14

 

Bilder unten v.l.n.r. Junioren U 18 I, Junioren U 18 II, Junioren U 18 III

9 Spieltag der TCL Jugend

Tennisjugend kämpft zum Schluss um Tabellenplätze

 

Am vergangenen Wochenende spielten alle U14 und U18 Mannschaften der Lampertheimer Tennisjugend. Bis auf die Jüngsten aus der U12 war es die letzte Spielrunde.

 

U14 Juniorinnen der Spielgemeinschaft aus TC Lampertheim und dem TC Biblis konnten am Donnerstag ihr Spiel gegen den TC Seeheim II fortsetzen und mit 3:3 ein Unentschieden erspielen. Am Freitag spielten sie gegen die zweite Mannschaft des BW Bensheim. Das Team aus Leonie Münzenberger, Luana Martin Antón, Emma Jäger und Alisija Hercegovac mussten in Bensheim lediglich ein Doppel abgeben und siegte deutlich mit 5:1. In der Gesamtwertung verfehlten die Juniorinnen nur knapp den zweiten Tabellenplatz in ihrer Bezirksliga, können aber stolz auf einen guten dritten Platz verweisen.

 

Die Junioren U14 traten gegen SV Darmstadt Eberstadt an. Trotz starker Einzel, die Maximilian Zacharias-Langhans und Jan Goliasch für sich entscheiden konnten, verloren die Junioren U14 gegen die Gäste aus Darmstadt-Eberstadt mit 2:4. Damit erreichten die Junioren aus Lampertheim den siebten Tabellenplatz in ihrer Bezirksliga.

 

Bei den U18 Juniorinnen konnte Alicia Klenk wie gewohnt ihr Einzel und zusammen mit Leonie Münzenberger das Doppel klar dominieren. Dennoch mussten sich die Juniorinnen dem TSV Pfungstadt mit 2:4  geschlagen geben. Dies bedeutet einen achten Platz in der Bezirksoberliga.

 

Die erste Mannschaft der U18 Junioren verloren gegen den Tabellenersten in der Bezirksliga, den GW Walldorf, mit 5:1. Marvin Gudowius und Nikolas Heilmeier behielten starke Nerven und konnten den Gastgebern ein Doppel abnehmen. Mit einem starken dritten Platz behauptete sich die Mannschaft in ihrer Bezirksliga.

 

Die Junioren der U18 II spielten in Michelstadt auf. Kaan Bauer konnte als einziger sein Einzel durchbringen. Gemeinsam mit Florian Werner ging auch noch ein Doppel an die Lampertheimer, die sich mit 2:4 vom TC Michelstadt verbschieden mussten. Damit erzielte die Mannschaft einen vierten Platz in ihrer Kreisliga.

 

Die U18 III schaffte im letzten Spiel gegen den BR Erbach mit 3:3 ein Unentschieden und damit den dritten Platz in der Kreisliga. Moritz Müller konnte sein Einzel gewinnen. In den Doppeln gewannen die Lampertheimer mit den Paarungen Nico Goczol und Vincent Zacharias-Langhans sowie Maurice Doctor und Moritz Müller.

 

Die Lampertheimer  Juniorinnen der U12 hatten schon vor ihrem finalen Spieltag den zweiten Tabllenplatz in der Krisliga sicher. Beim letzten Spiel gegen den Meister TC Nauheim gab es eine 1:5 Niederlage.

 

Fotostrecke : Alle Mannschaften gaben in dieser Tennissaison ihr Bestes!!

 

Maximilian Zacharias-Langhans kämpft für die U14

8. Spieltag der TCL Jugend

Ergebnisse so wechselhaft wie das Wetter

Am vergangenen Wochenende spielten allesieben Jugendmannschaften des TC Lampertheims. Bei den Juniorinnen spielten die U12, U14 und U18. Bei den Junioren die U14 und alle drei Mannschaften der U18. Drei Siege, drei Niederlagen und vorerst ein Unentschieden sind das Ergebnis der Begegnungen.

Die Lampertheimer  Juniorinnen aus der U12, derzeit auf dem zweiten Tabellenplatz in ihrer Kreisliga, konnten gegen die Mädchen vom TC Bad König überzeugen. Das Team aus Milla Packlin, Alisija und Emilija Hercegovac, Carlotta Wolff und Leonie Strauß gewann die Begegnung ganz souverän und mit jeder Menge Spielfreude mit 6:0.

U14 Juniorinnen empfingen die Spielerinnen von TC Seeheim II. Leonie Münzenberger und Emma Jäger zeigten Kampfgeist und behielten im Tiebreak die Nerven, so dass sie die Einzel gewannen. Nach den Einzeln trennten sich die Mannschaften jedoch mit 2:2. Denn aufgrund des schlechten Wetters wurde die Begegnung in der Bezirksliga unterbrochen und soll mit den Doppeln am 24.8. fortgesetzt werden.

In der Bezirksoberliga mussten sich die Juniorinnen U18 den Gegnerinnen vom  TC Heppenheim geschlagen geben. Zwar konnten Alicia Klenk und Innocenza Ottaviano zwei starke Einzel für sich entscheiden, zum Schluss blieb es aber bei einem 2:4 für die Lampertheimerinnen.

Die Junioren U14 traten gegen die Spielgemeinschaft  MSG TC Alsbach/TC Hähnlein an. Obwohl die Lampertheimer Aristide Pourikas, Max Zacharias-Langhans, Jan Goliasch und Cedric Schynoll alles gaben und mit schönen Spielzügen aufwarten konnten, endete die Begegnung gegen den Tabellenvierten mit 1:5.

Besser lief es da für die erste Mannschaft der U18 Junioren in der Bezirksliga. Marvin Gudowius, Finn Radatz und Nikolas Heilmeier konnten ihre Einzel dominieren. Gudowius und Heilmeier entschieden auch ihr Doppel für sich. Damit erspielte die U18 I gegen die Spielgemeinschaft MSG TG Crumstadt/TC Riedstadt ein 4:2.

Einen weiteren Sieg brachten die Junioren der U18 II nach Hause: Sie gewannen in ihrer Kreisliga 4:2 gegen die Spielgemeinschaft MSG Gorxheimertal/ Birkenau/Rimbach.  In den Einzeln siegten Moritz Döring, Florian Werner und Kaan Bauer. Bauer und Werner konnten dann noch das Doppel gewinnen.

Für die U18 III lief es nicht so gut. Sie mussten sich ebenfalls auf Kreisebene  mit 1:5 den Junioren U18 des TC Zwingenberg geschlagen geben.

Junioren U 18 II

Siebter Spieltag der Jugend des TC Lampertheim

„Drei Spiele: keine Niederlage!“

Am vergangenem Wochenende spielten nur drei Mannschaften der Jugend des TC Lampertheim: Die U12 weiblich und die zweite und dritte Mannschaft der U18 männlich.

 

Bei den Juniorinnen der U12 lief es bestens. In den Einzeln überzeugten MillaPacklin, AlisijaHercegovac und Amelie Groß deutlich. Auch in den Doppeln spielte der Nachwuchs sehr überlegen. AlisijaHercegovac und Carlotta Wolf gewannen im Tiebreak und Leonie Strauß und Amelie Groß in zwei Sätzen. Damit besiegten die Mädchen die Gegnerinnen vom SV Darmstadt-Eberstadt ganz klar mit 5:1.

 

Für die Junioren der U18 Mannschaften lief es trotz des unbeständigen Wetters sehr gut. Die U18 III gewann ihr Spiel mit 4:2 gegen den TC Heppenheim. Die Einzel liefen für Nico Goczol und Maurice Doctor sehr gut. Sie gewannen beide ihre hart umkämpften Einzel. Frederik Geister und Vincent Zacharias-Langhans unterlagen im Einzel nur knapp den Gegnern aus Heppenheim. Aber in den Doppeln zeigten sich die Lampertheimer als bessere Teamplayer, was dann auch zum 4:2 Endstand führte.

 

In der U18 II fiel Bennet Engelmann verletzungsbedingt aus und musste durch Manuel Werner aus der U14 ersetzt werden. In drei Sätzen musste dieser sich allerdings dem älteren Gegner geschlagen geben. Auch Moritz Döring unterlag dem Gast aus Zwingenberg. In spannenden Einzeln gewannen Florian Werner und Kaan Bauer und erzielten damit ein 2:2.. Die Doppel verliefen ähnlich: Während Bauer und Döring im Doppel unterlagen, konnten Florian und Manuel Werner den dritten Punkt erspielen, der dann zum Unentschieden, 3:3, gegen den TC Zwingenberg führte.

„Die Juniorinnen der U12 derzeit zweite in Kreisliga“

Sechster Spieltag für die Jugendmannschaften des TC Lampertheim.

 

Mädchen der U14 siegen in Bezirksliga – jüngste Mädchen erspielen Unentschieden

 

Am vergangenen Wochenende traten alle sieben Jugendmannschafften des TC Lampertheims an.

 

Am Freitag spielten wie gewohnt die U14 männlich und die Spielgemeinschaft der U14 weiblich aus Lampertheim und Biblis auf Bezirksebene. Bei den Jungs lief es gegen die punktgleiche Mannschaft aus Leeheim nicht sehr erfolgreich. Sie verloren ihr Spiel mit 1:5. Nur Maximilian Zacharias-Langhans gewann sein Einzel. In den Doppeln unterlagen sie den Gegnern.

 

Bei den Mädchen lief es hingegen rund gegen die Spielgemeinschaft aus Stockstadt und Crumstadt. Nach den Einzeln stand es 2:2 und alles war offen. Aber dann setzten sich die Lampertheimerinnen in extrem spannenden Doppeln durch, sodass die Begegnung mit 4:2 gewonnen wurde.

 

Am Samstag spielten die vier U18 Mannschafften. Die U18 I männlich siegte im Bezirksligaspiel überragend gegen den TUS Griesheim III. Die Junioren der U18 II erspielten ein Unentschieden gegen einen der stärksten Gegner der Kreisliga, den TC Heppenheim II. Die Jungs aus der U18 III siegten deutlich mit 6:0 im Kreisligaspiel gegen die Spielgemeinschaft MSG Gorxheimertal/Rimbach/Birkenau.

 

Die Mädchen der U18 unterlagen den starken Gegnern in der Bezirksoberliga aus Walldorf. Alicia Klenk und Leonie Münzenberger gewannen auf Position eins und zwei souverän ihre Einzel. Für den Rest der Mannschaft lief es leider nicht so gut, sodass es nach den Einzeln 2:2 stand. Der GW Walldorf setzte sich dann nach den Doppeln mit dem Endstand 4:2 durch.

 

Als letztes spielte in der Kreisliga der jüngste Nachwuchs des TC Lampertheim, die U12 weiblich. Für die Mädchen ist dies ihre erste Spielsaison und sie schlagen sich ziemlich tapfer. Diesmal reichte es aber nur für ein Unentschieden gegen den TC Münster. Es sah nach den Einzeln noch sehr gut aus, da Alisija Hercegovac, Leonie Strauß und Amelie Groß ihre Einzel überzeugend gewannen. In den Doppeln drehten die Gegner allerdings das Blatt, was dann schließlich zum 3:3 Endstand führte.

Junioren U 18 III

Junioren der U18 I und II und Juniorinnen der U12 glänzen

Am vergangenen Wochenende fanden sieben Spiele der Jugendmannschaften des TC Lampertheim statt. Es spielten die vier U18 Mannschaften, die zwei U14 Mannschaften und die U12. Von diesen sieben Teams konnten drei einen Sieg mit nach Hause nehmen.

Am Freitag spielten die U14 männlich im Bezirksligaspiel gegen den TUS Griesheim. Die Gegner waren hier schon als Tabellenführer altbekannt und gewannen 6:0. Die Juniorinnen der U14 hattenin ihrem Bezirksligaspiel auch nicht mehr Glück. Die Spielgemeinschaft aus Lampertheim und Biblis unterlag mit 5:1 der Spielgemeinschaft aus Darmstadt.

Am Samstag lief es besser: Die U18 I spielte hervorragend auf Bezirksebene gegen den TC Erzhausen. Für Lampertheim spielten Marvin Gudowius, Tobin Lurg, Nikolas Heilmaier und Finn Radatz. Schon in den Einzeln konnte man den Ehrgeiz auf den Sieg beim TC Lampertheim sehen. Heilmaier kämpfte wie ein Löwe um den Sieg, den er dann auch im dritten Satz bekam. Nach den Einzeln stand es 2:2 nach Punkten, aber die U18 wollte mehr! So gewann sie dann auch deutlich überlegen die beiden Doppel. Die Begegnung endete mit 4:2 für den TCL.

Auf Kreisebene gewann die zweite Juniorenmannschaft U18 ebenfalls souverän gegen die Nachbarn aus Biblis mit 5:1 und die U18 III erspielte wieder mit Manuel Werner als Ersatzmann ein Unentschieden gegen den TC Michelstadt.

Die Juniorinnen der U18 konnten im Bezirksoberligaspielleider keinen Sieg einfahren. Sie unterlagen 2:4 den Gegnern aus Ober-Roden.

Mittags spielten dann noch die Juniorinnen der U12, die sich gut gelaunt mit 6:0 deutlich gegen die Spielerinnen vom TC Bad Königdurchsetzen.

Spielbericht 21 KW

Die U 18 II glücklich über den ersten Sieg!

Vierter Spieltag der Medenrunde des TC Lampertheims:

Junioren der U18 Mannschaften erfolgreich

Am vergangenen Wochenende spielten nur drei Jugendmannschaften für den TC Lampertheim, von denen zwei einen Sieg einholten.

Es spielten die U12 weiblich, die U18 II männlich und die U18 III männlich.

 

Die U12 weiblich unterlag leider dem TC Nauheim mit 6:0. Die sich bisher als stark und hochmotiviert erwiesenen Juniorinnen haben diesmal leider jedes Spiel verloren. Bestimmt läuft es beim nächsten Spiel besser!

 

Die Junioren der U18 II empfingen in Lampertheim den BR Erbach und konnten den Platz als deutliche Sieger verlassen. Bennet Engelmann spielte überragend gegen die Nummer 1 aus Erbach, musste sich aber im dritten Satz geschlagen geben. Moritz Döring gewann der ersten Satz knapp, zeigte sich aber im zweiten Satz als der deutlich bessere Spieler. Florian Werner und Mannschaftsführer Kaan Bauer siegten in den Einzeln klar gegen ihre Gegner aus Erbach in jeweils zwei Sätzen. Auch die beiden Doppel konnten die Lampertheimerklar für sich entscheiden. Die Begegnung endete mit 5:1 für den TCL.

 

Die Junioren der U18 III spielten auswärts in Biblis und gewannen dort mit 4:2. Es spielten Frederic Geister, Vincent Zacharias-Langhans, Maurice Doctor und Manuel Werner aus der U14. Überraschend war bei dieser Begegnung, dass Frederic Geister und Manuel Werner ihr Doppel klar und deutlich gegen die Nummer 1 und 2 aus Biblis durchbringen konnten.

Spielbericht 20 KW

Jan Goliasch und Maximilian Zacharias-Langhans U 14

Dritter Spieltag der Medenrunde des TC Lampertheims:

Drei Jugendmannschaften landen Volltreffer

Am vergangenen Wochenende fand für die JuniorenInnen das dritteMedenspiel statt. Da das Wetter am Freitag nicht mitspielte, mussten einige Begegnungen verlegt werden. Es spielten aber die Juniorinnen der U12, die Junioren der U14 sowie die U18-Mannschaften weiblich und männlich.

Die U12 weiblich gewann ganz klar ihr Kreisligaspiel gegen den SV Darmstadt-Eberstadt mit 6:0. Das Team aus AlisijaHercegovac, LeonieStrauß, Amelie Groß und Carlotta Wolf dominierte in den Einzeln ebenso wie in den Doppeln.

Die Junioren der U14 gewannen im am Sonntag nachgeholten Bezirksligaspiel deutlich gegen den BW Bensheim II mit ebenfalls 6:0. Das Team aus Manuel Werner, Luke Radatz, Max Zacharias-Langhans und Jan Goliasch bewiesen Nervenstärke und überzeugten mit Spielspaß.

Die Juniorinnen der U18 hatten im Bezirksoberligaspiel das Nachsehen. Die zweite Mannschaft des TC Seeheim ließ den Lampertheimerinnen keine Chance und gewann 6:0.

Die Junioren U18 I nutzten hingegen in ihrem Bezirksligaspiel gegen die dritte Mannschaft des RW Groß-Gerauihren Heimvorteil und schickte die Gegner mit 5:1 nach Hause. Es spielten Marvin Gudovius, Nikolas Heilmeier, Finn Radatz und Maurice Doctor.

Im Kreisligaspiel musste sich die zweite Mannschaft U18 männlich des TC Lampertheims dem  TC Viernheim II mit 1:5 geschlagen geben. 

Spielbericht 19 KW

Juniorinnen U 18

 

 

 

Zweiter Spieltag der Medenrunde des TC Lampertheim:

 

 

 

Juniorinnen sehr erfolgreich

Am vergangenen Wochenende fand für die Junioreninnen das zweite Medenspiel statt. Es spielten die U14-Mannschaften weiblich und männlich sowie die U18-Mannschaften weiblich und männlich.

Die U14 weiblich, eine Spielgemeinschaft aus dem TC Lampertheim und dem TC Biblis startete am Freitag, den 12. Mai, und besiegte den TC Bickenbach mit 5:1 im Bezirksligaspiel deutlich. Die U14 männlich unterlag dagegen dem TC Biblis im Bezirksligaspiel mit 1:5. Nur Manuel Werner gewann als einziger sein Einzel.

Bei der U18 I männlich lief es leider auch nicht besser: Die erste Mannschaft unterlag dem Favoriten TEC Darmstadt II mit 6:0. Die Junioren konnten trotz starker Gegenwehr weder ein Einzel noch ein Doppel für sich entscheiden. Die U18 weiblich spielten hingegen in der Bezirksoberliga sehr überzeugend und gewannen in spannenden Matches gegen den TC Alsbach mit 4:2.

Als letztes spielte die U18 III auf Kreisebene gegen den TC Viernheim II und erspielten ein Unentschieden. Nico Goczol gewann sein Einzel souverän und Maurice Doktor sein Einzel im dritten Satz. Frederik Geister und Vincent Zacharias Langhans haben ihr Einzel verloren. In den Doppeln zeigte sich der TC Lampertheim als stark und gewann ein Doppel, was dann auch zum 3:3 Unentschieden führte.

Spielbericht 18 KW

Juniorinnen U 12

 

 

 

 

 

Auftakt der Medenrunde der TCL Jugend

An diesem Wochenende begannen für die Mannschaften des TC Lampertheims die Medenrunde 2017. Es spielten sechs Jugendmannschaften, von denen drei einen ersten Sieg nach Hause brachten.

Bereits am Freitag, den 05.05.2017, spielten die U14 männlich gegen GW Walldorf II und die U12 weiblich gegen TC Münster.

Die U14 des TC Lampertheims unterlag hart umkämpft den Gegnern aus Walldorf. Es spielten Aristide Pourikas, Luke Radatz, Linus Seelinger und Manuel Werner (Bild). Luke Radatz gewann als einziger sein Einzelspiel und Manuel Werner mit Linus Seelingergewannen ihr Doppel. So endete das Bezirksligaspiel mit einer 4:2 Niederlage, da die Lampertheimer zum Teil Neueinsteiger aus der U12 waren.

Währenddessen spielten die Juniorinnen der U12 in der Kreisliga gegen den TC Münster und gewannen deutlich 5:1. Die U18 Mannschaft weiblich empfing am Samstag in der Bezirksoberliga BW Bensheim. Sie unterlagen 0:6, obwohl jedes einzelne Spiel gegen starke Gegner hart umkämpft war.

Überraschend lief es ebenfalls am Samstag für die drei U18 männlich Mannschaften: Die Junioren der U18 I empfingen TC Seeheim III und gewannen klar ihr erstes Bezirksligaspiel mit 6:0. Auch die U18 II und die U18 III spielten auf. In der gleichen Kreisliga gemeldet, spielten sie zum Auftakt gegeneinander. Dieses Spiel endete 4:2 für die U18 III, womit keiner gerechnet hatte. Sie verloren zwar zwei Einzel, aber zeigten sich in beiden Doppeln als stärker.